Montagne Sainte-Victoire

Montagne Sainte-Victoire

version française ci-dessous

 

„Die Landschaft spiegelt sich, vermenschlicht sich, denkt sich in mir."

"Wer hat das gesagt?"

"Ein alter Bekannter." Lacht.

"Der saß vor mehr als hundert Jahren immer wieder vor dem gleichen Berg und hat ihn gemalt."

"Den Montagne Sainte-Victoire."

"Ja. Ganz in deiner Nähe. Er hat nicht ständig neue Motive gesucht, weil er gesehen hat, dass sich sein Motiv selbst ständig erneuert. Er hat das Motiv mehr und mehr in sich aufgenommen und konnte sich völlig auf den Wandel konzentrieren."

"Du kannst nicht zweimal den gleichen Berg malen ..."

"... auch nicht zweimal in den gleichen Fluss steigen."

"Noch ein alter Bekannter."

Beide lachen.

 

version française

«Le paysage se reflète, s’humanise, pense en moi. »

«Qui a dit ça ? »  

«Une vieille connaissance. » Il rit.

«Il était assis - il y a cent ans - toujours devant la même montagne pour la peindre.»

«La montagne Sainte-Victoire.»

«Oui, tout près de là ou tu habites. Il n’a pas cherché continuellement de nouveaux motifs, parce que il a compris que son motif se renouvelle sans cesse. Il a de plus en plus absorbé son motif et comme ça il a pu se concentrer son changement.»

«Tu ne peux pas peindre la même montagne deux fois …»  

«… pas non plus entrer deux fois dans la même rivière.»  

«Encore une vieille connaissance.«

Les deux rient.

GULDEN, 2017-08-02-138-B>shop

Schleudersitz als Rettungsanker

Schleudersitz als Rettungsanker

Baum ohne Eigenschaften

Baum ohne Eigenschaften

0